Mittwoch, 30. März 2016

Try out: Schoko-Chia-Pudding mit Fruchtsauce

Auf der Suche nach einer leckeren süßen Alternative, die auch noch gesund ist, bin ich auf den Schoko-Chia-Pudding gestoßen. Auf Pinterest gibt es eine Menge Suchergebnisse und Rezepte.

Meines ist von Dana/Minimalist Baker. Hier geht's zum Original-Rezept. Dana verwendet zum Süßen Datteln. Du kannst aber wie ich Ahornsirup oder ein anderes Süßungsmittel verwenden.

Dieser Schokopudding schmeckt so herrlich schokoladig und du kannst selbst bestimmen, wie süß du ihn haben möchtest. Die Fruchtsauce bildet dazu einen frischen Kontrast. Ich sage Dir: Du wirst herkömmliche Schokolade nicht vermissen, wenn Du das hier probiert hast ;)

 

Schoko-Chia-Pudding

  • 360 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 63 g Chia-Samen
  • 24 g echter Kakao
  • 2-5 Teelöffel Ahornsirup (je nachdem, wie süß Du es haben möchtest)
  • je 1/2 Teelöffel Zimt & Vanille (kann man aber auch weglassen)
  • 1 Prise Meersalz
Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen (mind. 3-5 Stunden). Hält sich gekühlt 2-3 Tage.

Es gibt auch eine Variante, die man nach dem Quellvorgang noch in den Mixer gibt (habe ich aber noch nicht ausprobiert). Dazu lässt du den Ahornsirup vor dem Quellen erst mal weg und süsst den Pudding erst nach dem Quellen, wenn du alles in den Mixer gibst und es schön cremig werden lässt.


Das Topping ist auch schnell und einfach hergestellt. Falls Du noch keine frischen Früchte hast, nimm einfach Tiefkühlfrüchte und lass sie vorab auftauen.

 

Fruchtsauce

  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Johannisbeeren 
  • 3-4 EL Chiasamen
  • Ahornsirup zum Abschmecken (je nachdem, wie sauer die Früchte sind)
Die aufgetauten Früchte im Mixer pürieren und mit den Chiasamen verrühren. Den Ahornsirup dazu geben, bis die gewünschte Süße erreicht ist.


Beerenfrüchte sind natürlich gut geeignet für so eine Fruchtsauce. Ich kann mir aber auch eine Mangosauce sehr lecker vorstellen (und dann noch ein paar Kokosflocken drüber streuen...mmmhhh).

Die Sauce fülle ich immer in ein Schraubglas und bewahre es im Kühlschrank auf. SEHR gerne esse ich die Fruchtsauce auch zu meinem Frühstücksporridge. Sie hält also nicht sehr lange, weil sie schnell weggefuttert ist ;)
 


Je nachdem wieviel Chiasamen du verwendest, kannst Du die Konsistenz der pürierten Früchte beeinflussen. Bei mehr Chiasamen eignet es sich auch als Fruchtaufstrich für's Frühstücksbrot. Und wenn du es noch samtiger haben möchtest, gib es nachdem Quellvorgang noch mal in den Mixer (wie beim Schokopudding)

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Das sieht ja super lecker aus! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du bei mir reinschaust und ich von Dir hören darf! Danke dafür :)