Sonntag, 26. Juni 2016

Blumendeko für die Eröffnung der Eutiner Festspiele 2016

Am vergangenen Freitag war es mal wieder soweit: die Eutiner Festspiele auf der Freilichtbühne am Eutiner See haben begonnen und den Auftakt machte die romantische Oper "Der Freischütz". Ich durfte wieder, wie die letzten zwei Jahre auch schon, die Premierenfeier floristisch ausstatten. Es ist mir immer eine große Ehre und es macht riesigen Spaß, ist aber auch für eine Floristin alleine ein großer Kraftakt. Aber ich glaube, das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Am meisten habe ich mich auf die Raumdeko für die Kirche gefreut. Seit meiner Abschlussprüfung zur Floristin habe ich (leider) keine Raumdeko mehr gemacht, um so mehr bin ich froh über das Ergebnis. Es hat soooo viel Spaß gemacht.....aber seht selbst!




Ich fange mal mit besagter Raumdeko an. Ich hatte keinerlei Vorgaben, konnte also alles selbst auswählen: Farben, Werkstoffe, Form. Für mich war klar, das es sommerlich-natürlich sein sollte. Um die Höhe noch etwas zu strecken, habe ich weiß gestrichene Reynoutria (japanischer Staudenknöterich/Fallopia japonica) verwendet. 
Reynoutria ist ein sehr interessanter und vielseitig einsetzbarer floristischer Werkstoff, zu dem ich einen eigenen Post in Planung habe. Denn auch als "Laie" kannst Du es wunderbar zum dekorieren verwenden.


Zwei Gestecke habe ich gemacht: eines für den Altarraum und eines für das Entrée. Ich musste sie vor Ort arbeiten, da es mir nicht möglich gewesen wäre, sie halbwegs unbeschadet zu transportieren (zu schwer und unhandlich)... dachte ich jedenfalls. Nach dem Festakt in der Kirche wurden die Gestecke zur Opernscheune gebracht, wo die Premierenfeier nach der Opernaufführung stattfand, und sie haben den Transport besser überstanden, als ich gedacht hätte.


Der Altarstrauß, vorne und seitlich abfließend. Dieser Strauß durfte als Dankeschön in der Kirche bleiben.



Als Überraschung bekam die Intendantin der Eutiner Festspiele, Dominique Caron, für Ihre 5. Spielzeit einen wunderschönen bunten Rosenstrauß überreicht.


Überhaupt sollte ich mal erwähnen, daß die Eutiner Festspiele echte Frauenpower ist: Die Geschäftsführerin ist Sabine Kuhnert, die Intendantin Dominique Caron, die Dirigentin Romely Pfund und die Chorleiterin Doris Vetter. Und mein Schwiegervater, Arend Knoop, ist der technische Direktor, der alles möglich macht. Und das schreibe ich nicht, weil er mein Schwiegervater ist, sondern weil er einfach so ist: geht nicht, gibt's nicht. Er steckt, wie alle anderen Beteiligten auch, sein ganzes Herzblut in die Eutiner Festspiele.


Weiter geht's mit den Blumensträußen für die Künstler. Es waren insgesamt sechzehn!





Für die Tischdeko auf den Stehtischen habe ich mich für kleine sommerliche Blumensträuße entschieden. Darin sind Pfingstrosen, Rosen, Wicken, gefüllte Kamille, Lavendel, Astilbe, Mohnkapseln, ein Rebkranz und Efeu. Im Glas sind weiße Steine, Muscheln und Schneckenhäuser als dekorative Elemente.


Zwei mit Bändern geschmückte Kränze an Stäben säumten links und rechts das Kirchenportal.


Ach ja: links und rechts neben der Bühne standen ja auch noch zwei von mir frisch bepflanzte Kübel (ebenso zwei Stück vor der Opernscheune, ohne Foto).



Um 20 Uhr ging es dann los: "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber (ein Eutiner Jung ;)) eröffnete die 66. Eutiner Festspielzeit.

Und mit dem ersten Takt des Orchesters setzte der Regen ein.....


...und der Regen hielt sich eine Stunde lang bis zur Pause. Dann war es wieder trocken.

Die leidenschaftlichen Besucher der Eutiner Festspiele sind das schon gewohnt und alle entsprechend ausgerüstet. Es geht dann ein allgemeines Geraschel über die Zuschauertribüne und dann sitzen da alle in ihren Regencapes und Regenjacken vermummt, während die armen Künstler auf der Bühne ihr Bestes geben und sich von dem Regen nichts anhaben lassen. Erstaunlich, man hätte denken können, auf der Bühne gäbe es keinen Regen. Sie haben alle tapfer weiter gespielt. Es war sehr imposant und die Premiere ein voller Erfolg.


Die Künstler mit "meinen" Blumensträußen :) Welch Ehre für mich, sie auf der Bühne zu sehen!


Die Eutiner Festspiele sind dieses Jahr einen Monat früher als sonst gestartet und gehen dafür auch länger mit drei Opern. Der Grund ist die Landesgartenschau, die zur Zeit rund um den Eutiner See stattfindet und das Ganze natürlich noch attraktiver macht (zur LGS Eutin gibt's demnächst auch noch einen Post).
Du kannst in dieser Spielzeit die Opern "Der Freischütz", "Carmen" und "Der Vogelhändler" sehen. Mehr Infos zu den Eutiner Festspielen findest Du hier

Hier findest Du auch noch einen Pressebericht zur Premiere:  NDR

Wenn Du wissen möchtest, wie meine Blumendeko in den letzten zwei Jahren ausgesehen hat, dann schaue doch mal hier vorbei: Premiere "Aida" 2015, Premiere "Anatevka" 2014, Premiere "Der Troubadour" 2014

Wenn Dir meine Blumendeko gefallen hat oder wenn Du Fragen dazu hast, dann schreibe mir doch einen Kommentar. Ich freue mich sehr darauf, von Dir zu lesen.

Kommentare:

  1. Beate, ein Traum! Einfach klasse! Der Rosenstrauß ist ja der Hammer ♥
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Julia! Hat auch sehr viel Spaß gemacht. Liebe Grüße, Beate

      Löschen
  2. Hey Schnucki ... Das sieht echt Klasse aus ... Sehr schön gemacht ��
    gelernt ist gelernt .....����
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnucki! Danke, du Liebe! Hatte immer die Stimme von meinem Ausbilder Achim im Hinterkopf. Bei ihm wäre das bestimmt durchgefallen. 😄

      Löschen
  3. Wow! Das hast du alles alleine gemacht? Wahnsinn!!!!

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass Du bei mir reingeschaut hast und ich von Dir hören darf! Danke dafür :)