Freitag, 4. November 2016

DIY: Moosherz mit Rose

Es ist November! Erfahrungsgemäß ein stiller, grauer, nebliger, nass-kalter Monat. Für Floristen ist es auch ein arbeitsintensiver und zugleich kontrastreicher Monat. Erst die Gedenktage an die Verstorbenen (Volkstrauertag und Totensonntag) und gleich darauffolgend die bunte, glitzernde Zeit der Vorbereitungen für die wunderschöne Adventszeit. Und jedes hat seine Reize.

Bevor ich euch also mit kreativen Ideen für die Weihnachtszeit zu inspirieren versuche, zeige ich euch eine kleine DIY-Idee zum Gedenken an unsere Lieben, die uns verlassen haben. Aber es ist auch gleichermaßen eine hübsche Dekoidee für den Gartentisch, um die verblühten Blumen zu ersetzen:

Ein Moosherz mit roter Rose



Und es ist gar nicht schwer, es selbst zu machen.

Fast alles, was Du brauchst, findest Du im Garten oder in der Natur. Bis auf die Rose und das Wasserröhrchen aus Kunststoff. Das bekommst Du bei Deinem Floristen. 

Materialliste:
  • Moos
  • Wickeldraht
  • ein Wasserröhrchen aus Kunststoff mit Gummideckel
  • eine Rose
  • ein schönes Blatt mit langem Stiel, z.B. Heuchera (Purpurglöckchen)
  • Hagebutten
  • Kastanie oder Zapfen
  • Steckdraht
  • Efeuranken
Forme zuerst aus dem Moos eine Herzform, die Du dann mit Wickeldraht umwickelst, bis es genügend Festigkeit besitzt und nicht auseinander fällt.


Jetzt steckst Du das Wasserröhrchen (schon befüllt) ins Moos...


...und steckst die Rose mit dem Blatt hinein. Idealer Weise verdeckt das Blatt das Wasserröhrchen.


Von den Hagebutten entfernst Du die trockenen Blütenblätter am Köpfchen, dann sehen sie schöner aus, und steckst sie einfach tief ins Moos.
Die Kastanie befestigst du mit einem festen Steckdraht, den du vorher hinein bohrst. Mit einem Zapfen kannst Du es genau so machen.
Die Efeuranke drapierst du jetzt von oben über dem Rosenkopf und lässt sie durch die Hagebutten nach unten zur Spitze auslaufen und befestigst sie mit zu Krampen gebogenem Steckdraht (siehe Foto unten rechts). Wenn deine Ranke nicht lang genug ist, nimm einfach zwei oder drei Stücke und kombiniere sie so, als wäre es eine lange Ranke.


Und dann ist das Moosherz auch schon fertig. Durch die feuchtkalte Herbstluft hält es sich draußen eine ganze Weile. Und wenn die Rose nicht mehr schön aussieht, ersetzt du sie einfach.


Viel Freude beim Selbermachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du bei mir reingeschaut hast und ich von Dir hören darf! Danke dafür :)